Was ist Teilzeit?
Teilzeitarbeit ist das bereitstellen seiner Arbeitsleistung für eine kürzeren Wochenarbeitszeit. Also weniger als eine typische Vollzeitkraft. Das klassische Teilzeitmodell ist eine reduzierte tägliche Arbeitszeit. Hierbei wird zum Beispiel, basierenden auf eine Vollzeitstelle mit 40 Stunden die Woche, eine wöchentliche Arbeitszeit von 30 Stunden, verteilt auf 5 Tage a 6 Stunden, angeboten. Durch diese regelmäßige Verteilung der Arbeitsstunden ist der Teilzeitjob die für Arbeitnehmer und Arbeitgeber am einfachsten umzusetzende und planbarste Form von Teilzeit. Mit dem Wandel und der geforderten Flexibilität der Arbeitswelt, entstehen derzeit auch weitere Modelle wie Arbeit auf Abruf, oder das Jobsharing.

Teilzeit ist nicht beschränkt auf bestimmte Berufe oder Positionen - auch Manager, Mitarbeiter im Außendienst, Projektleiter und Büro,- sowie Produktionsmitarbeiter können Teilzeit arbeiten. Von Arbeitnehmern und Arbeitgebern wird allerdings auch eine hohe Flexibilität sowie ein gutes Zeitmanagement sowie die Bereitschaft verlangt, um die betrieblichen Bedürfnisse ausreichend erfüllen zu können. Vor allem Frauen nutzen die Möglichkeiten der Teilzeitarbeit, um ihre Kinder betreuen  oder Eltern pflegen zu können. Aber auch immer mehr Männer schätzen die Vorteile und sehen sie als Möglichkeit, andere Interessen wie Weiterbildung, Familie, Hobbies, im Sinne des Arbeiten-Leben-Gleichgewicht - auch bekannt unter Work-Life-Balance - mit dem Beruf vereinbaren zu können. Aber auch Unternehmen greifen in Zeiten schlechter Auftragslage gerne auf dieses Instrument zurück, um Kündigungen und Wiedereinstellungen vermeiden zu können. Nicht zuletzt ist auch die geförderte Kurzarbeit ein Teilzeitmodell um Arbeitslosigkeit zu vermeiden.

Vorteile der Teilzeitarbeit für Jobsuchende
* Vereinbarkeit mit Beruf, Freizeit und Familie - es bleibt mehr Zeit um diesen in Einklang zu bringen
* Es kann steuerliche Vorteile bringen - mit 20 % weniger Arbeit hat man ggf. nur 10 % Einbußen
* Aus gesundheitlichen Gründen im Arbeitsverhältnis bleiben
* Mit Altersteilzeit den Übergang in den Ruhestand vorbereiten
* Flexibiltät der Arbeitszeit und Arbeitsleistung

Recht auf Teilzeit
Grundsätzlich haben Arbeitnehmer einen gesetzlichen Anspruch auf Teilzeitarbeit, wenn das gesamte Unternehmen dauerhaft mehr als 15 Mitarbeiter beschäftigt. Dazu zählen keine Auszubildende. Dazu müssen Sie mindestens sechs Monate in Ihrer Unternehmen beschäftigt sein, um eine Verringerung der Arbeitszeit einfordern zu können.
Überlegen Sie sich Ihren Schritt gut, denn wer einmal seinen Vollzeitjob auf einen Teilzeitjob reduziert, hat keinen automatischen Anspruch wieder auf die Vollzeitarbeit in Ihrem Unternehmen zu erhöhen. Das heißt, Arbeitnehmer können die Stunden nicht ohne weiteres wieder aufstocken. Es sei denn, Sie befristen mit Zustimmung Ihres Chefs die Teilzeitarbeit von Anfang an.
Möchten Arbeitnehmer die Arbeitszeit reduzieren, muss man spätestens drei Monate vor dem geplanten Beginn die Teilzeitarbeit bei seinem Arbeitgeber schriftlich beantragen. Hierbei sollte die gewünschte Verteilung der Arbeitszeit eingereicht werden. Sie geben Ihrem Arbeitgeber so direkt die Möglichkeit der Planbarkeit. Alle  wichtigen Details müssen vertraglich festgehalten werden. Für den Arbeitsvertrag über eine Teilzeitstelle gilt dasselbe, wie über eine Vollzeitstelle.

Der Arbeitgeber kann die Verringerung der Arbeitszeit auf eine Teilzeitarbeit oder deren gewünschte zeitliche Verteilung aus betrieblichen Gründen ablehnen. Dies kann aus betrieblichen Gründen wie insbesondere eine wesentliche Beeinträchtigung der Organisation, des Arbeitsablaufs oder der Sicherheit im Betrieb oder das Entstehen unverhältnismäßig hoher Kosten für den Arbeitgeber, geschehen.

Bürgertelefon - Teilzeit:
Das Bürgertelefon des BundesMinisterium für Arbeit und Soziales zu rechtlichen Fragen zum Thema "Teilzeit / Altersteilzeit" ist für Sie von Montag bis Donnerstag zwischen 8:00 und 20:00 Uhr unter Telefon: 030 / 221 911 005 erreichbar.

Hinweis!
Wir hoffen Ihnen hier umfassende Informationen über die Teilzeitarbeit in Deutschland bereitzustellen. Eine Haftung und Gewährleistung sind von dem Betreiber dieser IT-Seite ausgeschlossen und kann eine Rechtsberatung im Einzelfall nicht ersetzen. Desweiteren machen wir darauf aufmerksam, das das Kopieren von den hier aufgeführten Inhalten und verwenden in weiteren Medien/IT-Seiten, ohne schriftliche Erlaubnis des Seitenbetreibers, nicht gestattet ist!